Künstlerteppich Kollektion 2021

ZigZagZurich freut sich die neue Künstlerteppich Kollektion 2021 zu präsentieren.ARTIST RUGS AND CARPETS

Inspiriert von unserer Liebe zur Wolle und traditioneller Techniken, Teppiche zu weben, freuen wir uns, unsere neue Künstlerteppich Kollektion vorzustellen. Diese von uns entwickelte neue Produktionstechnik kombiniert natürliche, ungebleichte, einfach gewaschene Schafswolle (dunkler oder heller Ton) mit einem Bambus-Seidengarn im Schuss. Durch die Kombination dieser beiden Garne entsteht ein einzigartiger Kontrast, der sowohl luxuriös als auch strapazierfähig ist. Die Teppiche werden mit 820'000 Punkten pro Quadratmeter gewebt, wobei die Florhöhe auf ein Minimum reduziert wird, um ein flaches und modernes Aussehen zu erzielen. Die Teppiche werden in kleinen Serien in Europa hergestellt und sind Öko-Tex-zertifiziert. Die Rückseite ist mit einer rutschfesten Oberfläche versehen.

Die Standardgröße beträgt 160 x 230 cm. Kundenspezifische Größen sind auf Anfrage erhältlich.

Teppiche oder Vorleger werden für eine Vielzahl von Zwecken verwendet, z. B., um die Füße von kalten Fliesen oder anderen kalten Böden zu isolieren, aber auch als bequeme Sitzgelegenheit auf dem Boden (z. B. beim Spielen mit Kindern), um Laufgeräusche zu reduzieren sowie um einem Raum Dekoration oder ein farbiges Element hinzuzufügen. Sie können auch als Kunstwerke an die Wände gehängt werden.

Die erste Kollektion zur Markteinführung umfasst drei Werke: "Field", "Bengali" und "Gunta".

"Field" ist der Teppich von Jo Hummel. Das Werk entstand mit großen Bögen bemalten Papiers, die der Künstler in Formen geschnitten, verdreht und neu angeordnet hat, bis ein visuelles Gleichgewicht erreicht war. Es zeigt visuelle Strukturen wie das Raster, den positiven Negativraum und die Andeutung von Mustern, die durch einen physischen, menschlichen, intuitiven Collage-Prozess untermauert werden. Mit unserer Webtechnik konnten wir selbst kleinste Details wiedergeben. 

Artist Carpet & Rug "Field" Wool & Bamboo Silk Rug by Jo Hummel

Der Teppich "Bengali" von Michele RondelliSophie Probst ist eine humorvolle Hommage an die vielen Tigerteppiche aus alten Zeiten. 

"Bengali " Wool & Bamboo Silk Teppich - Burnt Orange von Sophie Probst & Michele Rondelli

BENGALI WOOL & BAMBOO SILK RUG - NEPAL BLUE DAY BY SOPHIE PROBST & MICHELE RONDELLI"Bengali " Wool & Bamboo Silk Teppich - Nepal Blue Day von Sophie Probst & Michele Rondelli

BENGALI WOOL & BAMBOO SILK RUG - NEPAL BLUE NIGHT BY SOPHIE PROBST & MICHELE RONDELLI"Bengali " Wool & Bamboo Silk Teppich - Nepal Blue Night von Sophie Probst & Michele Rondelli

 

"Gunta" von Michele RondelliSophie Probst fand seine Inspiration in der Zeit des Bauhauses. Geometrische Formen sind die typischen Bestandteile dieser Designepisode. 

GUNTA WOOL & BAMBOO SILK RUG BY SOPHIE PROBST & MICHELE RONDELLI

"Gunta" Wool & Bamboo Silk Rug by Sophie Probst & Michele Rondelli

Künstler-Biografien

Jo Hummel studierte am Royal College of Art in London. Ihre Werke werden von Galerien in London, Malmö und New York präsentiert und sind sowohl in öffentlichen als auch privaten Sammlungen vertreten, da sie einen wachsenden internationalen Sammlerstamm. Hummels Arbeiten zeichnen sich durch bemalte und mit Papier collagierte Oberflächen aus, auf der sie spontane Variationen von Raum, Farbe und Form einsetzt. Obwohl ihre Malerei-Collagen physisch engagiert und materiell angetrieben sind, ist der Kontext absichtlich anthropologisch. Hummels Arbeiten sind von menschlichen Gewohnheiten und Verhalten geprägt, wobei sie sowohl ein besonderes Interesse am Determinismus und dem freien Willen als auch an formalen Belangen hat. Es liegt in der Natur der Collage, dass sich ein Werk während seiner Entstehung in stetigen Fluss befindet. Die Künstlerin verhandelt auf der Leinwand, indem sie neu arrangiert, auswählt und anpasst. Oft erkundet sie über lange Zeiträume - Hunderte, ja Tausende der unendlich vielen möglichen Ergebnisse. Auf diese Weise ist der kreative Prozess selbst ebenso bedeutsam wie das Endergebnis.

Der gebürtige Tessiner Michele Rondelli studierte Design und Architektur in der Schweiz und in Frankreich. Anschliessend arbeitete er für große Architektur- und Design-Unternehmen in den USA und Asien. Seine geschmackvollen Designs und sein einzigartiger Sinn für Zeitgeist finden sich in vielen internationalen privaten Projekten, aber auch im öffentlichen Bereich. Seit 2015 arbeitet er als Kreativdirektor für ZigZagZurich und 4Spaces, zwei innovative und führende Textilunternehmen mit Sitz in Zürich. Rondelli doziert zudem am ZhdK im Fach «CAS Atmospheric Design».

Sophie Probst ist eine deutsche Textildesignerin, die in Zürich lebt und arbeitet. 2015 absolvierte sie ihr Diplom an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Ihre größte Liebe gilt der Herstellung moderner Textilien im klassischen Handwerk des Webens und Strickens. Während ihres Studiums in Barcelona vertiefte sie ihr Interesse an grafischen und mehrfarbigen Mustern, kreierte beeindruckende Kunstwerke und verwandelte diese in rohe Stoffe. Ihre Entwürfe sind ein Fest von Farbe und Freiheit, mit komplexen Details und decken ein breites Interessenspektrum ab. Ihre Arbeiten sind von ihren Reisen in Asien und Europa sowie der Vermischung der Kulturen inspiriert.